Generalversammlung Heimatverein Vreden

 
Gut 70 Mitglieder folgten der Einladung zur Generalversammlung des Heimatvereins am 18. März 2019 im Saal Terrahe.
 
Bei der diesjährigen Generalversammlung des Heimatvereins, zu der Vorsitzender Guido Leeck auch Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch und Pfarrer Christoph Theberath begrüßen konnte, spielte, neben den üblichen Regularien, die Vorstellung des neuen Bands 99 „Die Soziale Marktwirtschaft - Made in Vreden“ eine wichtige Rolle.
 
Im Anschluss an das Totengedenken gab es einen kurzen Rückblick der einzelnen Gruppen im
Heimatverein.
Der Traditionspflege dienten die Aktivitäten der Radwandergruppe ebenso wie
die des Möllenkrings und der Treckertruppe. Jugendliche und Kinder wurden besonders von
den Angeboten der Schmiedegruppe, der Archäologie- und Sondengängergruppe sowie von
der Veranstaltung mit alten Kinderspielen oder dem Märchennachmittag angesprochen.
Es wurde deutlich, dass für alle Altersgruppen etwas geboten wird.
 
Kontinuität und Veränderung dann auch bei den Wahlen: Von den beiden Kassenprüfern, die
Schatzmeister Hubert Krandick eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, wurden
Angela Teigelkötter und Bernd Dost wiedergewählt.
 
In den Beirat wiedergewählt wurden Michael Cluse und Andreas Hartmann. Hermann
Lansing und Gaby Seggeling standen für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung; ihnen wurde
für ihre Arbeit im Beirat großer Dank ausgesprochen (siehe Foto).
Neu in den Beirat gewählt wurde Ludwig Roths.
 
 
Für den Vorstand wiedergewählt wurden der Vorsitzende Guido Leeck, Sandra Lentfort, Hubert Krandick und Petra Depenbrock.
 
Im Anschluss an die Versammlung hielt Dr. Hermann Terhalle einen informativen und interessanten Lichtbildvortrag mit dem Thema „Algerien – zwischen der arabischen und der
französischen Welt“.