Ab sofort ist der Band 100 "Vreden. Ein Weg durch die Jahrhunderte" aus der Reihe "Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volksskunde" erhältlich.

 

Das Werk gliedert sich in 3 Teilbänden und umfasst insgesamt 1720 Seiten mit ca. 830 Abbildungen. Die Bände gliedern sich inhaltlich in 3 Hauptteile. Im ersten Hauptteil wird das aktuelle Vreden seit der kommunalen Neugliederung 1969 dargestellt: die Bevölkerungsentwicklung, die Industrie und Arbeitswelt, die Landwirtschaft und die verschiedenen Dienstleistungen (Gesundheitswesen, Schulen, Kultur- und Sporteinrichtungen, Büchereien, Museen, Stiftungen etc.).

 

Im zweiten Teil wird die Landschaft beschrieben: Geologie, Klima, Naturschutzgebiete. Zahlreiche Karten aus den vergangenen 150 Jahren dokumentieren die Entwicklung der Landschaft und der einzelnen Siedlungsgebiete.

 

Fast 1400 Seiten in den drei Bänden sind der Geschichte Vredens von der ersten Erwähnung im Jahre 8369 bis zum Wechsel im Amt des Bürgermeisters im Jahre 2020 gewidmet.

 

Mit dem Erlös aus dem Verkauf dieser Bücher sollen die Stadtmodelle hinter dem alten Rathaus ergänzt werden. Sie zeigen z.Zt. Vreden um  1050, 1324 und um 1650. Weitere Modelle sollen künftig auch Vreden um 1910, nach der Bombardierung 1945 und das aktuelle Vreden wiedergeben.